Kurs_Giftpflanzen
blockHeaderEditIcon

Giftpflanzen im Allgäu

mit Dr. Michael Schneider


Weit über 100 giftige und ungenießbare Pflanzenarten sind im Allgäu heimisch. Einige davon, wie Blauer Eisenhut, Maiglöckchen, Eibe, Roter Fingerhut, Tollkirsche oder Herbstzeitlose, sind unter Umständen tödlich für den Menschen.
Während einer Einführung beschäftigen wir uns mit den wichtigsten Giftklassen, der ökologischen Funktion der Gifte, ihrer Wirkung und therapeutischen Bedeutung. Den Rest des Tages verbringen wir im Gelände, um uns mit giftigen und ungenießbaren Pflanzen des Allgäu zu befassen.


Besonderes Augenmerk legen wir auf die Bestimmung, die Unterscheidung von essbaren Doppelgängern, naturschutzrechtliche Aspekte, Standortfaktoren, ökologische Wechsel-wirkungen etc. Dabei sollen Zusammenhänge und Stützwissen vermittelt werden.


Verschiedene Fragen werden wir klären:

  • Wie kann ich diese Pflanze bestimmen?
  • Welche Doppelgänger und welche Unterscheidungsmerkmale gibt es?
  • Auf welche Weise wird die Pflanze von Tier und Mensch genutzt?

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.


Termin 2021

neuer Termin 2021 wird noch bekannt gegeben


Seminarzeit

10 - 16 Uhr


Seminarort

Hotel Pfeiffermühle, Pfeiffermühle 3, 87497 Wertach


Seminargebühr

€ 60,- (Mitglieder)

€ 70,- (Nicht-Mitglieder) inkl. Material

 

Es besteht die Gelegenheit, zum Mittagessen ins Wirtshaus einzukehren.
Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

 

Anmeldung

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*